Himbeer-Ricotta-Creme

Im Sommer backe ich lange nicht so viel wie im Herbst. Ist ja auch irgendwie logisch – dennoch wollte ich meiner Backen-Rubrik, in der schon lange nichts mehr veröffentlicht wurde – mal wieder gerecht werden und deshalb findet ihr hier nun ein no-bake Dessert, das super lecker schmeckt und ratzfatz fertig ist.

Ich bin eigentlich kein Freund von Quark-Desserts. Die sind mir meistens zu schwer und auch zu süß. Da der Großteil der Creme aber aus Ricotta besteht und mit Himbeeren und frischer Minze getoppt wird, wird dem Ganzen ein bisschen die Schwere genommen. Es eignet sich also super als Sommer-Dessert.

Processed with VSCO with c8 preset

Für 4 Gläser benötigt ihr:

  • 250g Ricotta
  • 100g Magerquark
  • 4 EL Zucker
  • Mark einer Vanilleschote, alternativ Vanillezucker mit echter Vanille
  • 200g TK-Himbeeren
  • nochmal 3 EL Zucker
  • einen kleinen Bund frische Minze
  • ca. 50g dunkle Schokolade zum Drüberraspeln

Die Ricotta mit Quark, Zucker und Vanille kurz verquirlen und in die Gläser füllen. Das könnt auch ruhig schon ein paar Stunden vorher vorbereiten. Zwischenzeitlich kalt stellen.

Die Himbeeren mit etwas Wasser und den restlichen 3 EL Zucker in ein Gefäß geben und zu einer Creme pürieren. Auf der Ricottacreme verteilen.

Minze hacken und ebenfalls verteilen, die Schokolade fein raspeln und über die Minze  streuen. Kalt servieren.

Und so einfach kann es gehen 🙂 Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s