Chili con Kürbis

Heute zeige ich euch eine kleine Erweiterung meines basic Chili con Carne Rezepts. Quasi eine herbstliche Abwandlung – Chili kann man das ganze Jahr lang essen. Im Sommer mit lecker Guacamole und Nacho-Crunch und im Herbst mit einem ordentlich gewürzten Kürbis.

20190911182845_IMG_5845

20190911182919_IMG_5856

Für vier ordentliche Portionen Chili con Kürbis benötigt ihr:

  • Einen kleinen Hokkaido-Kürbis
  • 2 TL Fenchelsamen
  • 2 TL gemahlenen Koriander
  • 2 TL Paprikapulver
  • Salz
  • eine Zwiebel
  • zwei Knoblauchzehen
  • zwei Chilis (wer es nicht so scharf mag, sollte eine nehmen)
  • 500g gemischtes Hackfleisch (optional – wer es vegetarisch möchte, kann es gerne weglassen)
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Dose Mais
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • ein Bund frischer Koriander
  • Koriander, gemahlen
  • Paprikapulver
  • Cayennepfeffer, gemahlen
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Baguette oder Nachos als Beilage
  • bei Bedarf Guacamole

Zuerst kümmern wir uns um den Kürbis. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen und den Kürbis in ca. 1cm große Stücke schneiden und ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech platzieren.

Die Gewürze in einen Mörser geben und zu einer einheitlichen Gewürzmischung verarbeiten. Den Kürbis mit den Gewürzen und etwas Öl einreiben und ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nun machen wir uns an´s Chili. Die Zwiebel in feine Stücke schneiden und in einer Pfanne oder einem Bräter in etwas Olivenöl andünsten. Knoblauch, Chili und die Korianderstiele (nur die Stiele, die Blätter verwenden wir später!) hacken und dazugeben, kurz mitdünsten.

Wenn die ersten Zutaten in der Pfanne glasig / weich sind, das Hackfleisch hinzufügen und anbraten. Alles für ein paar Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

Nun kommen die Gewürze ins Spiel: einen TL Cayennepfeffer, einen TL Paprikapulver, einen TL Kreuzkümmel, einen TL Koriander und eine ordentliche Prise Salz und Pfeffer hinzufügen. Vermischen und dann die gehackten Tomaten hinzufügen. Alles aufköcheln lassen, ggf. eine Dose Wasser hinzufügen, falls es zu trocken wird.

Nun die Kidneybohnen hinzufügen und alles 20-30 Minuten köcheln lassen.

Danach die Kichererbsen und den Mais abtropfen lassen und hinzufügen, alles kurz zum Köcheln bringen. Die Korianderblätter hacken und ebenfalls untermischen.

Wenn der Kürbis gar ist, aus dem Ofen nehmen und ebenfalls hinzufügen und ordentlich vermengen.

Dazu reichen wir Baguette.

Es gibt nichts schöneres als an einem nasskalten Tag nach Hause zu kommen und eine herzhafte Portion Chili con Kürbis zu essen. Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

20190911183020_IMG_5876

Werbeanzeigen

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s