Beeren Babka mit zweierlei Saucen

9. Juni 2021 laryloves 1 Comments

Beitrag enthält Werbung * Hefeteig geht einfach immer – im Frühling gern in Kombination mit Beeren. Heute zeige ich euch ein Rezept für Beeren-Babka, den man zum Beispiel mit Himbeeren, Brombeeren oder einer Beeren-Mischung zubereiten kann. Außerdem gibt es zwei Saucen, die wir dazu reichen.

Für eine Kastenform (ca. 30x12cm) benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 500g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Kardamom
  • 200 ml Milch
  • ½ Würfel Frischhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter, geschmolzen

Für die Füllung:

  • 100 g Butter, weich
  • 50 g Zucker + 1 TL Zimt
  • 200 g Beeren nach Wahl, z.B. Blaubeeren oder Brombeeren

Für die Beeren-Sauce:

  • 100 g Beeren nach Wahl (TK oder frisch)
  • 30 g Zucker

Für die Vanille-Sauce:

  • 200 g Crème fraîche
  • 30 g Zucker
  • Eine Vanilleschote

Zubereitung:

Den Hefeteig knete ich mit meiner Küchenmaschine, einer OptiMUM von Bosch. Das Mehl zusammen mit Salz und Kardamom in eine große Rührschüssel geben und mit einem Löffel ein wenig vermengen.

Die Milch lauwarm erhitzen und die Hefe zusammen mit einem TL Zucker in die Milch bröseln. So lange rühren, bis sie sich aufgelöst hat.

Die Milch-Hefe-Mischung zum Mehl in die Rührschüssel geben, währenddessen die Butter schmelzen. Nun das Ei, den Zucker und die geschmolzene Butter ebenfalls in die Rührschüssel geben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 2-3 Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten.

Die Rührschüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Tipp: Jetzt schon mal die Butter für die Füllung aus dem Kühlschrank nehmen, sodass sie später schön streichzart ist.

Nach der Gehzeit den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen, eine Kastenform mit Butter einfetten und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten, anschließend zu einem Rechteck (30x60cm) ausrollen.

Das Rechteck mit der weichen Butter bestreichen, die Zimt-Zucker-Mischung gleichmäßig darüber verteilen und die Beeren darüber streuen. Den Teig nun von der kürzeren Seite aus zu einer Rolle aufrollen, sodass eine ca. 30cm lange, recht dicke Rolle entsteht. Die Rolle anschließend der Länge nach halbieren, sodass die Lamellen nach oben zeigen und ca. 3-4 Mal übereinander legen, sodass eine Art Zopf entsteht.

Den Zopf nun in die gefettete Kastenform legen und in den Ofen geben. Auf mittlerer Schiene ca. 30-35 Minuten backen, nach 20 Minuten kontrollieren, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Die Form ggf. für die letzten 10 Minuten eine Schiene weiter nach unten stellen oder mit Alufolie abdecken. Wenn der Teig durch ist (ggf. Stäbchenprobe machen), die Form herausnehmen, etwas auskühlen lassen, den Kuchen anschließend herausnehmen und servieren.

Während der Backzeit könnt ihr die Saucen zubereiten. Sie verleihen dem Babka ein gewisses Extra und die Vanille-Creme schmeckt zum ofenwarmen Hefeteig einfach himmlisch!

Für die Beeren-Sauce verwende ich mein TastyMoments-Set von Bosch.

Falls ihr Tiefkühl-Beeren verwendet, solltet ihr sie zumindest etwas antauen, damit sie einfach püriert werden können. Beeren und Zucker in das Gefäß geben und zu einer einheitlichen Masse pürieren.

Crème fraîche mit Zucker und Mark der Vanilleschote verrühren und beide Saucen zum ofenwarmen Babka servieren.

Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

1 people reacted on this

  1. Ich habe das Rezept aus dem Kochbuch nachgebacken und es war total lecker. Ich habe halb/halb Weizen- und Dinkelvollkornmehl verwendet und das hat richtig gut geklappt. Danke für das schöne Rezept!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.