Cranberry-Mandel-Chocolate-Chip-Cookies

10. April 2021 laryloves 0 Comments

Beitrag enthält Werbung * Cookies gehen immer. Vor allem, wenn sie so richtig schön saftig und chewy sind. Die Version mit Cranberries und Mandeln lässt sich natürlich durch jede beliebige Beere austauschen – wie zum Beispiel frische Himbeeren (sehr zu empfehlen mit weißer Schokolade!). Da in der Schokolade von MyChoco aber Cranberries und Mandeln sind, dachte ich, ich kombiniere das gleich mit den Keksen.

Für 4 Bleche benötigt ihr:

  • 200 g Butter, weich
  • 200 g brauner Zucker
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 200 g MyChoco Cranberry Mandel
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 50 g Mandelsplitter oder -blättchen

Zubereitung:

In einer Rührschüssel Butter und alle Zuckersorten cremig rühren. Eier hinzufügen und ebenfalls unterrühren.

In einer separaten Schüssel Mehl, Natron und Salz vermengen und in die Rührschüssel geben, kurz unterrühren, bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind.

Die Schokolade grob backen und zusammen mit Cranberries und Mandeln unter den Teig heben.

Den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Pro Blech könnt ihr ca. 8 Cookies backen. Wir formen hierfür kleine Kugeln aus dem Teig, die später sehr stark zerlaufen werden. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit 2 Teelöffeln oder einem Teigportionierer Kugeln mit ca. 2 cm Durchmesser formen. Mit ausreichend Abstand auf das Backblech geben und auf mittlerer Stufe ca. 8-9 Minuten backen, bis die Cookies schön goldbraun sind. Wenn sie aus dem Ofen kommen, können die Kekse ruhig noch etwas weich sein, sie härten beim Abkühlen weiter aus. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig vollständig aufgebraucht ist.

Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.