Erdbeer Mascarpone Brownies

22. April 2020 laryloves 1 Comments

Holy Moly, heres comes ein absoluter Kuchenfavorit! Dieser Kuchen ist seit vielen Jahren mein absoluter Lieblingskuchen in der Erdbeer-Saison und hat außerdem an vielen meiner Geburtstage als Geburtstagskuchen gedient. Und ich bin sicher, ihr werdet ihn genauso lieben wie ich. Denn man muss ihn einfach lieben. Bahn frei für Erdbeer-Mascarpone-Brownies!

Für ein Brownieblech (oder eine Auflaufform) mit den Maßen 25x30cm benötigt ihr folgende Zutaten:

Für den Brownieteig:

  • 250g Butter
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 350g Zucker
  • 1TL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 140g Mehl
  • 80g Kakaopulver
  • 2TL Backpulver
  • ½ TL Salz

Für die Mascarpone-Erdbeer-Schicht:

  • 250g Mascarpone
  • 250g Quark
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 300g frische Erdbeeren
  • ein kleines Bund frische Minze

Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Zuerst machen wir uns an den Brownie-Teig. Hierfür die Butter zusammen mit der Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen. In einer Rührschüssel Zucker und Eier cremig rühren. Die Schoko-Butter-Mischung etwas abkühlen lassen und dann ebenfalls in die Rührschüssel geben, alles vermischen.

In einer separaten Schüssel Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen und vorsichtig unter die flüssigen Zutaten heben. Alles gut verrühren.

Eine Brownieform (ca. 25×30 cm) mit Backpapier auslegen und den Brownieteig einfüllen und glatt streichen. Die Form auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten bei 180 Grad Ober- / Unterhitze backen, ab 25 Minuten Stäbchenprobe machen und schauen, ob der Teig schon durch ist.

Form aus dem Ofen holen und den Brownie vollständig abkühlen lassen. Ihr könnt den Brownie gerne auch schon aus der Form holen, sodass er etwas schneller erkaltet. Nun bereiten wir die Mascarponecreme vor. Hierfür Quark, Mascarpone und Zucker verquirlen und gleichmäßig über den Brownie streichen. Erdbeeren waschen, halbieren und dekorativ über der Creme verteilen. Minze fein hacken und ebenfalls darüber geben.

Das war´s. Ich wünsche euch viel Spaß beim backen und vor allem guten Appetit!

Eure Lari

1 people reacted on this

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.