Himbeer-Joghurt-Muffins

16. Juni 2020 laryloves 2 Comments

Muffins kann man ohne schlechtes Gewissen zum Frühstück essen, das ist in vielen Ländern sogar gebräuchlich. Zudem sind Joghurt und Himbeeren absolute Frühstücksware und deshalb garantieren euch diese super einfachen und schnellen Muffins einen wunderbaren Start in den Tag! Ready? Los geht´s!

Für 9-10 Muffins benötigt ihr:

  • 100 g Butter, sehr weich oder geschmolzen
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Naturjoghurt
  • Eine Zitrone
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250g frische (oder tiefgefrorene) Himbeeren

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. (Tipp: Benutzt unbedingt immer ein Muffinblech. Die Muffins werden einfach formschöner und höher im Blech. Papierförmchen erleichtern anschließend das Herausnehmen der Muffins).

In einer Rührschüssel die weiche Butter mit Zucker auf hoher Stufe cremig rühren. Die Eier hinzufügen und ebenfalls cremig rühren. Anschließend den Joghurt unterrühren. Die Zitronenschale abreiben und zusammen mit 2 EL Zitronensaft ebenfalls hinzufügen.

In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermengen und dann nach und nach in die Rührschüssel geben und so lange unterrühren, bis keine Mehlreste mehr zu sehen sind.

Die Himbeeren waschen und vorsichtig unter den Teig heben – wir wollen sie möglichst im Ganzen lassen, also verrührt ihr sie am besten mit einem Teigschaber.

Den Teig nun mit Hilfe zweier Löffel in die jeweiligen Förmchen geben. Ich habe den Teig auf insgesamt neun Förmchen aufgeteilt, sodass sie gut gefüllt waren und später schön aufgegangen sind.

Die Muffins nun auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Je nachdem wie voll ihr eure Form gemacht habt, kann die Backzeit um ein paar Minuten variieren.

Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, herausnehmen und genießen! Ggf. mit etwas Joghurt garnieren. Viel Spaß beim Backen!

Eure Lari

2 People reacted on this

  1. Habe auch dieses Rezept von dir nachgebacken! Wieder mal sehr sehr lecker😍 hatte leider nur noch einen himbeer/Blaubeer-Mix als TK da aber das hat super geklappt

Schreibe eine Antwort zu Lisa Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.