Marokkanischer Hähnchen Eintopf

6. Februar 2020 laryloves 0 Comments

Eigentlich nennen wir dieses Gericht Hähnchen-Tajine. Weil wir es aber nicht in dem traditionellen Steingefäß kochen, durch das dieses Gericht seinen „echten“ Namen bekommt, habe ich es kurzerhand „Eintopf“ getauft, auch wenn es lange nicht so exotisch und stilvoll klingt. Aber ich verspreche euch: Es ist unglaublich lecker und so viel würziger als das Wort „Eintopf“! 🙂

Für vier ordentliche Portionen benötigt ihr:

  • 150g Schalotten
  • Vier Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 EL Sesam
  • ½ TL Kardamom, gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL Ras el Hanout
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Vier Hähnchenkeulen
  • Salz, Pfeffer,
  • Butter und Olivenöl
  • Eine Zimtstange
  • 800ml Geflügelbrühe
  • 400g Karotten
  • 400g Kartoffeln
  • Eine Aubergine
  • Eine Dose Kichererbsen
  • 150g Trockenfrüchte (Datteln, Pflaumen, Rosinen nach Belieben)
  • 100g gehobelte Mandeln
  • Ein Bund glatte Petersilie

Da wir das Gericht erst auf dem Herd kochen und anschließend im Ofen weitergaren, benutze ich einen großen ofenfesten Bräter. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Schalotten und den Knoblauch schälen und halbieren. Da wir das Gericht insgesamt zwei Stunden köcheln lassen, zerfallen sie später von selbst.

Die Gewürze in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen.

Die Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Etwas Butter und Öl im Bräter erhitzen und die Hähnchenkeulen hineingeben, evtl. portionsweise anbraten, falls sie nicht nebeneinander reinpassen. Wenn die Keulen angebraten sind, Schalotten und Knoblauch hinzufügen und anbraten. Nach ca. drei Minuten die Gewürze hinzufügen und ebenfalls mitbraten, das ist wichtig fürs Aroma.

Nun das Ganze mit der Gemüsebrühe auffüllen, sodass das Fleisch bedeckt ist. Zimtstange hinzufügen, alles kurz aufkochen und ab in den Ofen – auf mittlerer Scheine bei geschlossenem Deckel 45 Minuten lang köcheln.

In der Zwischenzeit bereiten wir das Gemüse vor. Möhren und Kartoffeln schälen. Die Möhren halbieren und der Länge nach vierteln, sodass wir ca. 4cm lange Stifte haben. Die Kartoffeln halbieren, falls sie sehr groß sind. Die Aubergine der Länge nach vierteln und in ca. 2cm große Stücke schneiden. Die Trockenfrüchte ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Kichererbsen abspülen.

Wenn die Garzeit von 45 Minuten vorbei ist, holen wir den Bräter kurz aus dem Ofen und fügen das Gemüse, die Kichererbsen und die Trockenfrüchte hinzu. Alles gut vermengen, eventuell nochmal mit Brühe aufgießen, sodass alles bedeckt ist und nochmal für 45 Minuten zugedeckt in den Ofen.

Wenn die Garzeit vorbei ist, können wir servieren.

Die „Tajine“ auf tiefe Teller oder Schüsseln verteilen und mit den Mandelblättchen und etwas gehackter Petersilie garnieren.

Ein perfektes Gericht für kalte Wintertage und faule Wochenenden – denn alles, was wir abspülen müssen ist ein Topf 😊

Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.