Super saftiger Kürbiskuchen

26. Oktober 2019 laryloves 0 Comments

Wir beenden die Kürbissaison gemeinsam mit einem Kracher – dieser Kuchen gehört seit Jahren zu meinen Favoriten und hat die Besonderheit, dass er nicht mit Kürbispüree gebacken wird (wie so viele andere Köstlichkeiten), sondern dass der Kürbis gerieben wird.

Den Kürbis zu reiben ist das aufwändigste an der ganzen Geschichte. Der Rest geht super schnell und einfach!

Processed with VSCO with c8 preset

Processed with VSCO with c8 preset

Processed with VSCO with c8 preset

Wir benötigen:

  • eine Springform (26 cm)
  • 200g weiße Schokolade
  • 150g Butter, weich
  • 100g griechischen Joghurt
  • 3 Eier
  • 200g brauner Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Pumpkin Spice (Rezept dazu hier)
  • 1/2 TL Salz
  • Abrieb einer Orangenschale
  • 100g gehackte Pekannüsse
  • 350g geriebener Hokkaidokürbis (ca. 400g Kürbis)
  • Für das Frosting: 220g Frischkäse, 130g Puderzucker, 1 Prise Salz, 1 TL Vanillezucker
  • ggf 5-6 Pekannüsse zu Dekozwecken

Die Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Den Kürbis reiben.

Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Die weiße Schokolade bei geringer Hitze in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren schmelzen und in eine große Rührschüssel geben. Die  weiche Butter ebenfalls in die Schüssel geben. Joghurt, Eier und Zucker, sowie Vanillezucker ebenfalls hinzufügen und alles für ca. 5 Minuten mit einem Rührgerät verquirlen.

In einer separaten Schüssel Mehl, Natron , Pumpkin Spice, Salz und den Orangenabrieb vermischen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Kurz verquirlen. Am Ende den geriebenen Kürbis und die gehackten Pekannüsse hinzufügen und alles noch einmal kurz zu einer einheitlichen Masse verrühren.

Den Kuchen in die Springform füllen und für ca. 30-35 Minuten bei 180 Grad backen. Sollte der Kuchen zwischenzeitlich zu dunkel werden, die Springform mit Alufolie abdecken. Nach 30 Minuten mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durch ist. Wenn das Stäbchen ohne Teigrückstände raus kommt, ist der Kuchen fertig. Währenddessen können wir das Frosting vorbereiten. Hierfür Frischkäse, Puderzucker, Salz und Vanillezucker verquirlen und noch einmal kalt stellen.

Den Kuchen nach der Backzeit vollständig abkühlen lassen, anschließend das Frosting auf dem Kuchen verteilen und je nach Belieben mit ein paar gehackten Pekannüssen garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Eure Lari

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.