Ungarische Langos

6. August 2021 laryloves 1 Comments

Beitrag enthält Werbung* Lángos ist ungarisch und bedeutet Flamme. Langos (oder auch „Langosch“) ist eine Spezialität der ungarischen Küche. Es handelt sich um kleine Fladen aus Hefeteig, die in einer Pfanne in Öl gebacken oder frittiert werden und z.B. mit Schmand, Knoblauch und Käse bestrichen und heiß serviert werden. Ich habe die Fladen mit Schmand, Roter Beete, Graved Lachs und Dill belegt.

Da die Fladen vom Teig her einer Pizza ähneln, möchte ich euch an dieser Stelle außerdem einen Belag aus Tomaten, Rucola und Burrata empfehlen. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Zutaten für ca. 8 Fladen:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • Schmand zum Bestreichen

Toppings nach Wahl, z.B.:

  • Rote Beete
  • Lachs
  • Dill
  • Knoblauch
  • Frische oder getrocknete Tomaten
  • Burrata
  • Schinken
  • Rucola

Zubereitung:

Mehl und Salz in einer großen Rührschüssel vermengen. Milch und Wasser lauwarm erhitzen, die Hefe hinein bröseln, den Zucker dazugeben und so lange rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Den Teig kneten – hierfür nutze ich meine OptiMUM von Bosch. Das „MUM“ steht übrigens für Motorbetriebene Universalmaschine. Über diesen Link kommt ihr zu meiner Bosch OptiMUM, die mich täglich in der Küche begleitet.

Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Währenddessen die Toppings nach Wahl zuschneiden oder vorbereiten.

Den Teig nach der Gehzeit in kleine Fladen unterteilen, indem ihr eine Handvoll Teig nehmt, mit den Händen auseinanderzieht und ggf. auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen in eine runde Form bringt. Die Teigfladen sollten am Ende einen Durchmesser von ca. 10 cm haben und 0,5 cm dick sein. In einer Pfanne reichlich Pflanzenöl erhitzen, die Fladen in das heiße Öl geben und goldbraun backen. Die heißen Langos anschließend mit Schmand bestreichen und nach Belieben mit weiteren Zutaten belegen.

Guten Appetit!

Eure Lari

1 people reacted on this

Schreibe eine Antwort zu Küchenereignisse Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.