Veggie Quesadillas

27. Mai 2019 laryloves 1 Comments

Quesadillas sind sowieso lecker – da braucht man nicht drüber diskutieren. Aber ich muss sagen, dass mir diese Veggie Quesadillas mit Bohnen, verschiedenem Gemüse und ordentlich Koriander am allerbesten schmecken. Ready für das delicioso Rezept? Vamos!

Quesadillas schmecken am besten mit vielen Dips. Deshalb reiche ich am liebsten Sour Cream und Guacamole dazu.

IMG_8757

Für zwei Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

Für die Quesadillas

  • 8 Weizentortillas
  • eine Zwiebel
  • eine rote Paprika
  • zwei Chilis (wer es nicht so scharf mag, nimmt lieber eine)
  • eine Süßkartoffel
  • zwei Möhren
  • eine Dose Mais
  • eine Dose schwarze Bohnen
  • Cheddar (300g, gerieben)
  • ein Bund Koriander

Für die Guacamole

  • eine Limette
  • eine Avocado
  • zwei frische Tomaten
  • zwei Knoblauchzehen
  • noch eine Chili

Außerdem:

  • Sour Cream
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • Pfanne und Blitzmixer

Zuerst bereiten wir die Füllung vor. Hierfür die Zwiebel und die Chilis fein hacken und in etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig braten.Währenddessen die Paprika klein schneiden und hinzufügen. Bei mittlerer Hitze mit braten. Nun die Süßkartoffel und die Möhren in sehr kleine Stücke (5×5 mm) schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles zusammen bei mittlerer Hitze ein paar Minuten dünsten, bis die Süßkartoffel langsam weich wird.

Wenn alles weich ist, könnt ihr Mais und Bohnen abschütten und ebenfalls hinzufügen. Alles gut verrühren und bei geringer Hitze köcheln lassen. Den Koriander hacken, ein paar Blätter beiseite legen, da wir auch noch etwas für die Guacamole brauchen. Den Großteil Koriander nun ebenfalls in die Pfanne geben und ordentlich umrühren.

Den Inhalt der Pfanne nun in eine Schüssel geben und alles zusammen mit dem Cheddar vermischen. Hier haben wir nun unsere Füllung. Die Pfanne könnt ihr kurz spülen und für den weiteren Gebrauch beiseite stellen.

Für die Guacamole die Avocado schälen und das Fruchtfleisch in einen Blitzmixer geben. Die Knoblauchzehen, die Tomaten, den Saft einer halben Limette, Salz, Pfeffer und (wer es mag) noch eine Chili sowie den Rest Koriander dazugeben und alles zu einer cremigen Masse mixen. Guacamole und Sour Cream nun in Schälchen füllen und auf den Tisch stellen.

Jetzt stellen wir die Quesadillas fertig. Pro Quesadilla braucht ihr zwei Weizentortillas und ca. 1/4 der Füllung. Wir nehmen eine beschichtete Pfanne und legen den ersten Weizentortilla auf den Boden der Pfanne. Die Füllung gleichmäßig darauf verteilen, den zweiten Fladen drauflegen und bei mittlerer Hitze so lange backen, bis der untere Tortillafladen eine goldbraune Färbung bekommt. Dies am besten immer wieder mit einem Pfannenwender kontrollieren, damit er nicht verbrennt. Um den Quesadilla zu wenden und ihn auch von der anderen Seite kurz anbacken zu können, lege ich einen großen Teller auf den Quesadilla in der Pfanne, halte die Pfanne am Griff und den Teller von oben fest und drehe die Pfanne um. In der einen Hand haltet ihr nun den Teller mit dem halb-gebackenen Quesadilla, in der anderen (hoffentlich 🙂 ) die leere Pfanne. Den Quesadilla könnt ihr nun mit der ungebackenen Seite nach unten in die Pfanne gleiten lassen, um ihn für ein paar Minuten fertig zu backen.

Diesen Vorgang wiederholt ihr noch mit drei weiteren Quesadillas.

Die fertigen Quesadillas legt ihr auf ein Brett, viertelt sie und könnt sie, wenn ihr möchtet, im Ofen bei ca. 100 Grad warm halten, bis alle fertig sind.

IMG_8771

Der letzte Schritt klingt komplizierter, als er wirklich ist. Versprochen!

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Produktion und buen apetito beim Essen 🙂

Eure Lari

1 people reacted on this

  1. Wir sind so happy, dass dein Blog wieder online ist. Die Quesadillas gehören definitiv zu unseren Lieblingsrezepten. Danke dafür <3

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.